Friaul - Venetien

Die Liebeserklärungen an Venedig sind unendlich wie die Mythen, Beschimpfungen und Klischees. Über keine Stadt findet man in den Reiseführerabteilungen der Buchläden so viele Guides wie über die Lagunenstadt. Erfüllen Sie sich den Traum, die Schönheiten Venedigs kennenzulernen. Genießen Sie auch ausgewählten Besichtigungspunkte und Wallfahrtsorte wie Monte Lussari und erinnern Sie sich an Leben und Geschichte der faszinierenden Nonne Josephine Bakhita aus dem Sudan.

Termine & Details

Leistungen

  • Luxusbus
  • Halbpension im sehr guten Mittelklassehotel
  • ein Mittagessen
  • LOGOS Reiseleitung

Termine

10.09.2019 - 30.10.2020

Preis

Je nach Größe Ihrer Gruppe

Unterwegs mit Ihrer Gruppe

Gerne erstellen wir Ihr Gruppenangebot für diese Reise.

"Eine Stunde Heiterkeit ist mehr Wert als hundert Stunden Traurigkeit. "A val pì un'ora di ligria che cent di malincunia."
- Sprichwort aus dem Friaul -

Tagesplanung

1. Tag: Am Monte Lussari und bei den Langobarden

Abfahrt morgens vom Ort IIhrer Wahl über die Südautobahn nach Monte Lussari: Mit der Seilbahn gelangen wir zur Wallfahrtskirche, die seit 600 Jahre lang Wallfahrtsort für Kärntner, Italiener und Slowenen ist. Schon Valvasor berichtete, dass Pilgerprozessionen nach Maria Luschari wanderten. Feier der Hl. Messe und Weiterfahrt nach Pontebba (Besichtigung des spätgotischen Flügelaltars in der Kirche Santa Maria Maggiore, Meisterwerk Heinrichs aus Villach, dem wichtigsten Künstler des „Villachers Kreises“) - weiter nach Cividale (Tempietto Longobardo, Christliches Museum, Ponte del Diavolo, Dom). Wir erreichen unser Hotel in Mestre.

2. Tag: Da, wo die Seele gesunden kann

Es erwartet uns Venedig mit der Piazza San Marco, als „schönster Salon Europas“ gerühmt, wir spazieren in das Viertel um die Rialtobrücke mit den eleganten Palazzi, besuchen die Scuola Grande di San Rocco und die Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari mit Tizians monumentalem Altarbild der Himmelfahrt Mariens, spazieren im Viertel um das Teatro La Fenice, das schon zwei Mal katastrophalen Bränden zum Opfer fiel, wie ein Phönix der Asche entstieg und in neuem Glanz erstrahlt. Wir bummeln durch die engen Gässchen, genießen einen Cappuccino oder ein Gläschen Prosecco auf einer verträumten Piazza oder einem kleinen Campo auch abseits der Touristenwege.

3. Tag: Unterwegs mit Andrea Palladio

Fahrt nach Vicenza; die unter Denkmalschutz stehende Stadt am Bacchiglione erhielt durch das langjährige Schaffen Andrea Palladios ihr einzigartiges Aussehen. Spaziergang: Piazza dei Signori, Basilica Palladina, Corso Andrea Palladio, Rotonda, Teatro Olimpico. In Schio hatte der hier geborene Pietro Renato Baron die erste Marienerscheinung am 25. März 1986. Der Reisende, der nach Schio kommt, findet aber vor allem das Kloster der Canossianerinnen mit der Ruhestätte der aus dem Sudan stammenden Hl. Josephine Bakhita vor. Feier der Hl. Messe, danach Heimfahrt über Tolmezzo (Kathedrale aus dem 19. Jhdt.) mit Rückkunft um ca. 20.30 Uhr in Ihrer Heimat.

Route

Graz - Villach - Monte Lussari - Pontebba - Civitale - Mestre - Venedig Schio - Vicenza - Tolmezzo - Klagenfurt - Graz